Förderpreis für Robert Löbel auf dem 25. Filmfest Dresden

 

Der Förderpreis der DEFA-Stiftung in Höhe von 3.000 Euro auf dem 25. Filmfest Dresden ging an Robert Löbel für seinen Animationsfilm „Wind“.

Plötzlich steht die Luft still. Gradlinig und mit einfachen Mitteln erzählt der Film über die Anpassungsfähigkeit der Menschen und doch auch wieder nicht. Farben und Form sind zurückhaltend eingesetzt. Die Bilder sind klar und schnörkellos, wie auch die Charaktere. Sie wirken in ihren Handlungen komisch und gehen über eine bloße Karikatur weit hinaus. Dem Film gelingt die Kunst, eine Zeichentrickgeschichte zur Menschheitsparabel zu verdichten.