Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelIm Sonderauftrag
    Englischer TitelSpecial Mission
    Sonstiger TitelDer Kommandant; U 312 auf Ostkurs
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1958
    Premieredatum03.01.1959
    Anlaufdatum09.01.1959
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Szenarium
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    Kapitänleutnant Fischer ist mit seinem Minenräumkommando vor Kap Arkona, als ihm der Auftrag erteilt wird, einen westdeutschen Kutter aufzubringen, der die DDR-Hoheitsgrenze verletzt hat. Im Kapitän des Kutters erkennt er einen alten Bekannten: Oberleutnant Arendt, mit dem er 1943 bei einer Küstenbatterie in Dänemark stationiert war. Fischer erinnert sich: Ihr Batteriechef war wegen Verbindung zu dänischen Antifaschisten standrechtlich erschossen worden. Fischer wußte von einem geplanten Treff und entschied sich, die Dänen zu warnen und zu ihnen überzulaufen. Er überredete auch Arendt dazu. Doch der Treff wurde verraten, und auf der Flucht blieb Arendt angeblich verwundet zurück. Fischer rekonstruiert nun die Zusammenhänge, erkennt in Arendt den damaligen Verräter und entlarvt ihn als jetzigen Spion.
    Filmtext: Im Sonderauftrag. Eine Filmerzählung von Hans Oliva. Berlin: Verlag des Ministeriums für Nationale Verteidigung.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Il tenente di vascello Fischer, che naviga con il suo dragamine nei pressi di Capo Arkona, riceve l'ordine di fermare un motopeschereccio tedesco entrato nelle acque della RDT. Il tenente Arendt, che guida l'imbarcazione, è una sua vecchia conoscenza: nel 1943 entrambi hanno partecipato a una batteria costiera stazionata in Danimarca. All'epoca il capobatteria era stato fucilato con l'accusa di essere entrato in contatto con gli antifascisti danesi. Ripensando a quanto accaduto, Fischer capisce che all'epoca era stato Arendt a tradire il capitano e lo smaschera ora come spia. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2144 m
    Laufzeit79 min
    Farbesw

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten