Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelDer Auftrag Höglers
    Englischer TitelHoegler´s Mission
    Sonstiger TitelWest-östliche Hochzeit
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1949
    Premieredatum24.01.1950
    Anlaufdatum27.01.1950
    Erstsendedatum20.10.2014
    RechtekontaktPROGRESS Film-Verleih GmbH
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    Die Luisenhütte ist nicht nur durch einen Fluß geteilt, sondern auch durch die Zonengrenze. Im Westen residiert noch der alte Generaldirektor Högler, der Ostteil ist enteignet und wird vom Chefingenieur Dr. Thelen geleitet. Er arbeitet an einem neuen Verfahren der Stahlherstellung, das Högler unbedingt haben will. Seine Mittel sind Bestechung, Spionage und Verleumdung. Letzterem fällt die Gewerkschaftsfunktionärin Maria Steinitz beinahe zum Opfer. Die Intrige wird aber aufgedeckt und die kriminelle Absicht Höglers vereitelt. Auf einer großen Produktionsversammlung entlarvt der alte Volkskontrolleur Hufland die wahren Schuldigen. Maria und Fritz Rottmann, ein Gewerkschafter aus München, die sich schon aus den Zeiten des antifaschistischen Widerstands kennen, fallen sich in die Arme.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Il complesso metallurgico di Luisenhütte è solo diviso da un fiume e si trova sul confine tedesco. Mentre la parte a ovest continua a essere diretta dal direttore generale Högler, la parte a est, espropriata, è in mano all'ingegnere Thelen. Quest'ultimo lavora a un nuovo metodo per produrre l'acciaio. Per impossessarsi del brevetto, Högler si macchia di corruzione, spionaggio e diffamazione. L'incidente costato quasi la vita alla sindacalista Maria Steinitz svela l'intrigo e le intenzioni criminali di Högler. Maria e il sindacalista bavarese Fritz Rottmann, che si conoscevano sin dai tempi della resistenza antifascista, si abbracciano. (italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2543 m
    Laufzeit92 min
    Farbesw


    Architekten