Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelAuf der Sonnenseite
    Englischer TitelOn The Sunny Side
    Sonstiger TitelWollen wir wetten; Große Sprünge
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1961
    Premieredatum04.01.1962
    Anlaufdatum05.01.1962
    Auszeichnungen
    Kunstpreis der FDGB (1962): Kunstpreis des FDGB (Gisela Steineckert)
    Heinrich-Greif-Preis I. Klasse (1962): Heinrich-Greif-Preis I. Klasse (Gisela Steineckert)
    Heinrich-Greif-Preis I. Klasse (1962): Heinrich-Greif-Preis I. Klasse (Heinz Kahlau)
    Heinrich-Greif-Preis I. Klasse (1962): Heinrich-Greif-Preis I. Klasse (Ralf Kirsten)
    Heinrich-Greif-Preis I. Klasse (1962): Heinrich-Greif-Preis I. Klasse (Hans Heinrich)
    Heinrich-Greif-Preis I. Klasse (1962): Heinrich-Greif-Preis I. Klasse (Manfred Krug)
    Veröffentlichungen
    DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de
    RechtekontaktPROGRESS Film-Verleih GmbH
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Darsteller
    Beratung
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Musikinterpreten
    Kurzinhalt
    Stahlschmelzer Martin Hoff ist ein begabter Musiker und Schauspieler, weshalb ihn sein Betrieb auch zur Schauspielschule delegiert. Da er aber auch äußerst selbstbewußt und ziemlich aufmüpfig ist, fliegt er bald wieder. Bei seiner Abschiedsfeier begegnet er einer zauberhaften Frau, die ihn jedoch einfach stehenläßt - wegen seines aufdringlichen Verhaltens. Eine Wette mit Freunden und auch eine innere Stimme veranlassen ihn, die Unbekannte zu suchen. Auf einer Baustelle soll sie sein, und da findet sich Martin nun ein. Er ist nicht wenig überrascht, als ihm die Gesuchte als Bauleiterin Ottilie Zinn entgegentritt. Martin zieht alle Register seines Können, arbeitsmäßig und künstlerisch, um Ottilie zu erobern, was ihm letztlich auch gelingt. Außerdem bekommt er wieder eine Delegierung zur Schauspielschule.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    The story of the steel melter, Martin Hoff, whose factory delegates him to a drama school corresponds to the real life of the actor, Manfred Krug. Like his (film) hero, Krug works as a steel melter, does artwork, sings and acts, and is sent to drama school. Likehis hero, who behaves anarchically and conspicuously, Krug is soon expelled from school.
    From this point on, the biography of Krug and Martin Hoff parts away. At the farewell party Hoff meets a young woman. She fascinates him completely, especially as ahe does not immediately give in to his bold charm but simply cold-shoulders Martin. He simply cannot take this treatment, especially because he has made a bet with some friends. He sets out to look for the unknown woman and actually manages to find her on a building site. To his amazement, she turns out to be the architect in charge, Ottilie Zinn. Martin has to go to great lengths to get Ottilie´s attention. His work is exemplary and he shows off his artistic talents. Finally, he succeeds in winning over the woman he admires. He also delegated to drama school once again.

    Source: Progress Film-Verleih
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Martin Hoff, operaio in un'acciaieria, è anche un bravissimo musicista e attore. L'azienda lo manda per questo alla scuola di recitazione, ma il ragazzo, caparbio ed egocentrico, si fa presto espellere. Alla sua festa d'addio incontra una donna incantevole infastidita, però, dai modi insistenti del ragazzo. Una scommessa con gli amici, ma soprattutto l'impellenza di rivederla, spingono Martin a cercare la bella sconosciuta. La ritroverà su un cantiere edile diretto dalla stessa Ottilie Zinn. Pur di conquistarla Martin sfodera le sue capacità lavorative e artistiche. Con la ragazza fra le braccia, Martin verrà anche ripreso alla scuola di recitazione. (italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2752 m
    Laufzeit101 min
    Farbesw


    Architekten